VSG Lübeck mit Niederlage beim Zweitliga-Absteiger

14. Dezember 2023

1:3 kostet Platz zwei in der 3. Liga

 

Für die VSG Lübeck ging es nach der dritten Saisonniederlage in der 3. Liga von Platz zwei auf den dritten Rang in der Tabelle. Der Aufsteiger unterlag beim bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Eimsbütteler TV 1:3 (14:25, 25:19, 23:25, 14:25).

Kein Beinbruch für die Lübecker, die zwar nach der zweiten Schlappe in Folge einen Tabellenplatz einbüßten, jedoch nach neun Partien im neuen Umfeld ein gutes Bild abgeben. Den Zweitliga-Absteiger hatte man erst im zweiten Satz am Rand der Verzweiflung gebracht und den dritten Durchgang knapp verloren.

Trainer Marco Schlicht sagte folgendes: „Absolut hochwertiges Spiel. ETV war als Absteiger favorisiert gewesen. Die sind mega athleltisch, spielen richtig stark, richtig schnell. Wir haben einen Satz gewonnen, weil wir alles auf einen Punkt herausgehauen haben, das haben wir nicht über da ganze Spiel auf dem hohen Niveau halten können. Wir haben ein paar Fehler gemacht im dritten Satz im Zuspiel, zudem fehlten zwei wichtige Spieler gegen den ETV, aber die Jungs wurden sehr gut vertreten. Allgemein war es eine gute Leistung von uns.“

Die Lübecker haben am kommenden Wochenende wieder spielfrei. Danach folgen zwei Heimspiele. Pinneberg (9.12.) und Warnemünde II (16.12.), beide wieder in der Thomas-Mann-Halle.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Weitere News

Lübecker alleine gegen drei Kieler

Großer Kampfgeist gegen vorzeitigen Meister

Sieg in Derby-Schlacht – VSG Lübeck mit dem besseren Ende

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden

bis zum nächsten Heimspiel der 1. Herren