Richtige Antwort der VSG Lübeck

14. Dezember 2023

Heimsieg nach zwei Niederlagen

 

Ein solides Statement. Die VSG Lübeck gewann vergangenen Sonnabend ihr nächstes Spiel in der 3. Liga Nord. Ein weiterer Heimsieg, der zeigt, wie stark die Mannschaft vor heimischer Kulisse spielt. Nach den beiden Niederlagen gegen die beiden Top-Teams Schwerin und Emsbüttel zuletzt, war es genau die richtige Antwort des Aufsteigers.

Klarer Dreisatzsieg

Zu Gast war die VG Halstenbek-Pinneberg, ein Verfolger der Lübecker aus dem Mittelfeld der Liga. Davon ließen die Hamburger jedoch nichts sehen. Eine gnadenlose Dominanz zauberte das Team von Heim-Trainer Marco Schlicht an diesem Tag auf das Parkett. Jeden Fehler der Gäste bestraften die Hausherren mit ihrem nahezu fehlerlosen Spiel.

Trainer nach dem Spiel

„Selbstverständlich sind solche Siege nicht, aber sie zeigen wie viel Konzentration, Durchsetzungsvermögen, aber auch Bodenständigkeit die Jungs sich bereits angeeignet haben und genauso etwas will ein Trainer sehen“, sagte Schlicht über sein Team.

Fünfter Sieg im sechsten Heimspiel

„Dass wir am Ende so deutlich gewinnen, resultiert natürlich aus einer weniger starken Leistung des Gegners, aber auch aus einer hervorragenden Leistung unsererseits.“ Die Lübecker schlagen die VG “Ha/Pi“ also mit 3:0 (25:16, 25:15, 25:14) deutlich, beweisen erneut ihre Heimstärke mit fünf Siegen aus sechs Spielen und geben ihren Tabellenplatz drei dadurch vorerst nicht auf.

Beginn der Rückrunde

Das könnte sich jedoch bereits nächstes Wochenende (Sonnabend, 16.12.) ändern, zu Gast ist die die zweite Mannschaft des SV Warnemünde. Anpfiff in der Thomas-Mann-Halle ist um 19.30 Uhr zum letzten Spiel des Kalenderjahres. Nach einer kurzen Weihnachtspause geht es danach am 6. Januar des kommenden Jahres in Leuna weiter.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Weitere News

Lübecker alleine gegen drei Kieler

Großer Kampfgeist gegen vorzeitigen Meister

Sieg in Derby-Schlacht – VSG Lübeck mit dem besseren Ende

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden

bis zum nächsten Heimspiel der 1. Herren