Lübecker mit Fans und Bus Richtung Wundertüte

15. Januar 2024

VSG zu Gast bei Chemie Volleys Mitteldeutschland

 

Endlich wieder Volleyball! Die VSG Lübeck startet am heutigen Sonnabend (6.1.) mit einem Auswärtsspiel ins Volleyballjahr 2024. Allerdings wird das Wochenende alles andere als gewöhnlich. Zu Gast sind die Männer nämlich bei den Chemie Volleys Mitteldeutschland in Spergau, das etwa 20 Kilometer westlich von Leipzig liegt. Eine lange Reise steht den Lübeckern also bevor für das weiteste aller Auswärtsspiele der 3. Liga Nord in dieser Saison. Dafür hat der Tabellendritte extra einen Reisebus organisiert, damit die Mannschaft von genügend Fans begleitet werden kann.

Schlicht erwartet eine Wundertüte

„Es ist wirklich eine absolute Wundertüte, was am Samstag passiert. Zum einen haben wir durch die lange Anreise natürlich völlig außergewöhnliche Umstände für das Spiel und zum anderen liegt auch eine lange Winterpause hinter uns. Ein großer Teil des Teams hat seit dem letzten Heimspiel keinen Volleyball mehr gesehen“, erklärte Trainer Marco Schlicht am vergangenen Dienstag vor dem Auftakttraining gegenüber HL-SPORTS.

Hinspiel endete mit einem klaren Erfolg

Im Hinspiel setzte sich die VSG Lübeck zwar mit einem 3:0 durch, allerdings war das alles andere als ein klarer Sieg. Damit bleibt abzuwarten, ob Mitteldeutschland bei der Revanche besser mithalten kann oder ob die Lübecker genauso erfolgreich ins Jahr 2024 starten, wie sie voriges beendeten. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Jahrhunderthalle in Spergau.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Weitere News

Sieg in Derby-Schlacht – VSG Lübeck mit dem besseren Ende

Nach Berlin ist vor Berlin – Lübecker wollen Auswärtssieg

Landesmeisterschaft U16 männlich in Lübeck [11.02.]

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden

bis zum nächsten Heimspiel der 1. Herren