„Durchatmen und weiterballern“

5. Oktober 2023

 

Regeneration nach Doppelspieltagswochenende

 

Nach einem anstrengenden Wochenende mit zwei Spielen und vier hart erkämpften Punkten wurde am Montag das Training von unserem Headcoach Tanja Rietz unter dem Stichwort „Regeneration“ abgesagt. Die Trainingspause wurde von den ersten Damen als weitere Teambuildingmaßnahme bei einem gemeinsamen Essen genutzt.

 

Am Mittwoch startet das Team ausgeruht und hochmotiviert mit dem Fokus Block- und Feldabwehr ins Training, um dann am kommenden Samstag bereit für das nächste Heimspiel gegen den Wiker SV zu sein.

 

Dr. Jazzy mit Hausaufgaben für die Mannschaft

 

Mit einem besonderen Neuzugang im Team hat die Mannschaft nicht nur ein hohes Maß an Erfahrung, sondern auch einen Mentalcoach gewonnen. Dr. Jasmine Daneshi-Gafsi kommt beruflich aus der psychiatrisch-psychotherapeutischen Branche und hilft dem Team, mentale Stärke zu entwickeln und weiter aufzubauen. Mitunter gibt es Atemübungen, Hausaufgaben wie zum Beispiel Wechselduschen oder Gruppenübungen wie „Der heiße Stuhl“.

 

Bei letzterer Übung geht es darum, jedem Teammitglied, welches sich auf den Stuhl setzt, drei positive Eigenschaften mit auf den Weg zu geben, sie anschließend laut vor der Gruppe auszusprechen, zu verinnerlichen und nie zu vergessen. „Dr. Jazzy“ war als letzte an der Reihe, sich auf den heißen Stuhl zu setzen und ihr wurden folgende Eigenschaften zutragen: „Halt, Fürsorge und Power“. Leider ist Dr. Jazzy verletzungsbedingt aktuell nur neben dem Spielfeld eine große Stütze, aber darüber freut sich der VSG Lübeck umso mehr und dankt für ihren tollen Einsatz.

 

Heimvorteil bei VSG-Premiere

 

Im Vorbereitungsturnier Anfang September stand das Team unter der Leitung des Trainerduos Tanja Rietz und Julius Niehoff dem Rivalen von Wik zuletzt gegenüber und war damals knapp unterlegen. Mittlerweile sieht die Mannschaft nach Aufarbeitung einiger Fehlerquellen im Training und dem Mentalcoaching eine echte Chance, Wik ebenbürtig gegenüberzutreten und sie am Samstag vor heimischer Kulisse zu schlagen.

 

Diese Ansage soll am ersten überregionalen Dreierspieltag der Geschichte der VSG Lübeck wahr gemacht werden. Um 13 Uhr spielen die zweiten Herren in der Regionalliga gegen TuS H/M Kiel, um 16 Uhr folgen die ersten Damen in der Regionalliga gegen den Wiker SV und zur Primetime um 19:30 Uhr geben die ersten Herren ihr Drittligaheimspielpremiere gegen Chemie Volley Mitteldeutschland.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Weitere News

VSG Trainer werden Landesmeister

Lübecker alleine gegen drei Kieler

Großer Kampfgeist gegen vorzeitigen Meister

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden

bis zum nächsten Heimspiel der 1. Herren