VSG-Nachwuchs holt drei Landesmeistertitel

2. Februar 2024

Mit dreifach goldener Ausbeute für die Jugend der VSG Lübeck fanden vergangenen Sonntag die Landesmeisterschaften der U14-Volleyballer in Heide (Mädchen) und Flensburg (Jungen) sowie der U18 in Flensburg (Mädchen) und Kiel (Jungen) statt.

Die VSG Lübeck qualifizierte sich mit insgesamt acht Teams für die vier Meisterschaften und galt laut Setzliste jeweils als Titelfavorit in der U14.

U14-Jungen mit souveränem Auftritt

Bei den U14-Jungen konnte sich das erste Team der VSG Lübeck in beiden Gruppenspielen gegen den Kieler TV sowie den TSB Flensburg souverän durchsetzen und war als Gruppenerster direkt für das Halbfinale qualifiziert. Hier wartete die vereinseigene zweite Mannschaft, die in einem unglaublich knappen und spannenden Überkreuzspiel den Kieler TV geschlagen hatte. Wie erwartet setzte sich die erste Mannschaft deutlich durch, VSG Lübeck 2 belegt am Ende einen tollen vierten Platz. Im zweiten Halbfinale gewann NTSV Strand 08 1 gegen Flensburg und zog mit der VSG 1 ins Finale ein. Die Lübecker wurden mit einer konzentrierten Leistung in Annahme und Abwehr, viel Aufschlagdruck sowie einer Mischung aus harten Angriffsschlägen und klug gelegten Bällen auch im Endspiel ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich mit 25:18 und 25:16 den Landesmeistertitel.

Starker Kampfgeist führt U14-Mädchen zum Titel

Beim Turnier der U14-Mädchen in Heide stellte die VSG Lübeck gleich drei der acht teilnehmenden Mannschaften. An Position eins gesetzt sollte der Weg für die erste Mannschaft ins Finale gehen. Mit drei deutlichen Siegen gegen Heide, Groß Grönau und VSG Lübeck 2 war schon einmal das Halbfinale sicher. Und auch dieses gewann die erste Lübecker Mannschaft gegen Pönitz 1 deutlich. Im Finale wartete dann wenig überraschend der TSB Flensburg. Das Spiel sollte sich zu einem echten Krimi entwickeln. Im ersten Satz wehrten die Lübeckerinnen gleich sechs Satzbälle ab, ehe sie den Satz mit 32:30 gewannen. Den Beginn des zweiten Satzes verschliefen die Mädels allerdings und lagen schnell mit 9:16 hinten. Mit einem unglaublichen Kampfgeist und Siegeswillen kämpften sie sich Punkt um Punkt zurück und verwandelten schlussendlich den Matchball zum 25:21. Die Freude über den Landesmeistertitel war und ist riesig.

Erfreulicherweise konnte auch die zweite Mannschaft ins Halbfinale einziehen, unterlag hier jedoch den favorisierten Flensburgerinnen und belegte am Ende nach guter Leistung in allen Spielen den vierten Platz. Die dritte Mannschaft konnte das Spiel um Platz sieben gegen Groß Grönau für sich entscheiden.

U18-Mädchen mit Überraschungstitel

Bei den Landesmeisterschaften U18 weiblich qualifizierte sich die VSG Lübeck an Setzlistenplatz zwei. Mit dem Kieler TV und dem TSB Flensburg waren aber gleich zwei weitere starke Mannschaften im Kampf um den Titel vertreten. In der Gruppenphase konnten die Spiele gegen Eutin und Wik in je zwei Sätzen gewonnen werden. Im Halbfinale warteten dann die Flensburgerinnen, die auch prompt den ersten Satz deutlich mit 25:14 gewannen. Im zweiten Satz fanden die Lübeckerinnen immer mehr Lösungen und agierten in allen Bereichen wacher. Mit 25:22 ging der Satz an die VSG. Auch der dritte Satz gestaltete sich umkämpft, mit 15:11 konnten die VSG-Mädels aber die Oberhand behalten und den Einzug ins Finale und damit die Qualifikation zu den Norddeutschen Meisterschaften perfekt machen.

Das Finale gegen den Kieler TV, die trotz Setzlistenplatz vier als Titelfavorit galten, war dann nur noch Zugabe. Und was für eine! Nach einem verlorenen ersten Satz (17:25) drehten die Lübeckerinnen auf und legten überall eine Schippe drauf – mit Erfolg: 25:23 der Stand zum Satzgewinn. Im Tiebreak spielten die Hansestädterinnen dann endgültig furios auf und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Diese konnten sie immer weiter ausbauen und holten zur goldenen Krönung mit 15:10 nicht nur den Entscheidungssatz, sondern auch den ersten Landesmeistertitel einer weiblichen Großfeldmannschaft in der Vereinsgeschichte.

U18-Jungs mit zwei Mal Edelmetall

Bei den Landesmeisterschaften der U18 Jungen erspielte sich die VSG Lübeck gleich mit beiden Mannschaften Edelmetall. Die zweite Mannschaft setzte sich nach hartem Kampf im Spiel um Platz 3 in drei Sätzen gegen Flensburg durch. Im Finale verpasste die erste Mannschaft die Überraschung gegen den Kieler TV und fährt als Vizelandesmeister zu den Norddeutschen Meisterschaften.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Weitere News

Sieg in Derby-Schlacht – VSG Lübeck mit dem besseren Ende

Nach Berlin ist vor Berlin – Lübecker wollen Auswärtssieg

Landesmeisterschaft U16 männlich in Lübeck [11.02.]

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden

bis zum nächsten Heimspiel der 1. Herren